Shift Line Astronaut Free Test

Reverb-Pedale sind nicht nur was für Gitarristen, man kann sie zum Beispiel auch mit Synthesizern kreativ einsetzen. Um die Effekte in einer DAW zu nutzen, programmiert man dann aber doch am besten ein Plugin. Das scheint sich auch der Hersteller Shift Line gedacht zu haben, denn das Gitarrenpedal Astronaut gibt es dort nun auch als Freeware-Plugin.  

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

DETAILS & PRAXIS

So bekommt ihr Astronaut Free

Das Hall-Plugin gibt’s direkt auf der Webseite von Shift Line, dort muss man einfach nur auf den Link „Download Free Version“ klicken. Astronaut Free gibt es für Windows ab Version 7 und für macOS ab Version 10.13 (Intel + Apple Silicon), in den Formaten VST3, AU und auch als Standalone.    

Konzept und Funktionen von Astronaut Free

Shift Line Astronaut Free ist ein Hall-Plugin, das auf das gleichnamige Guitar-Pedal des Herstellers, beziehungsweise auf dessen implementierte Reverb-Algorithmen, zurückgeht. Den XY-Controller gibt es aber selbstverständlich nur in der Plugin-Version. 

Das übersichtliche GUI von Astronaut Free
Astronaut Free verbindet Reverb-Effekt mit einem XY-Pad.

Darüber hinaus ist es möglich, vier verschiedene Algorithmen zu einem einzigartigen Effekt zu vermischen, deshalb nennt sich das Plugin auch Multiverb Space Unit. In der Freeware-Version stehen allerdings nur sechs der neun Algorithmen zur Verfügung: SKYNET1, SKYNET2, SHIMDOWN, CLEAN CRUSH, WHITE NOISE und SILENCE. Außerdem hat Shift Line das Preset-System deaktiviert. 

Ansonsten gibt es bei Astronaut Free keine Einschränkungen. Zu den verfügbaren Parametern gehört neben X-Mix und Decay auch die Warp-Funktion, über die man das Signal timestretchen kann. Obendrein bekommt man noch zwei implementierte Filter: HPF und LPF.  

Astronaut Free ermöglicht überirdische Hallfahnen

Der Sound von Astronaut Free lässt sich am besten mit „beeindruckend“ und „sehr variabel“ beschreiben. Beim Klavier aus Beispiel 1 kommt der Default-Sound des Plugins zum Einsatz. Es ist also eine ausgeglichene Mischung der Algorithmen SKYNET1, SKYNET2, CLEAN CRUSH und SHIMDOWN. Der fantastische Ambient-Reverb-Sound mit sehr viel Atmosphäre und einem tollen Decay beschert Gänsehaut pur.

Im zweiten Beispiel entstehen neben den Tönen des Saxophons auch in der Hallfahne tonale Effekte, die einem Delay nicht unähnlich sind. Beispiel 3 zeigt dagegen die Gitarre mit einer Art Drone, die aus Hallelementen und Verzerrung besteht.  

Audio Samples
0:00
01 Piano mit Astronaut Free 02 Sax mit Astronaut Free 03 Guitar mit Astronuat Free

FAZIT

Ja, Shift Line Astronaut Free ist ein sehr gutes und kostenloses Hall-Plugin, das wirklich top klingt. Noch beeindruckender sind allerdings die sechs freigeschalteten Reverb-Algorithmen und deren äußerst individueller Sound. Damit zeigt sich der Effekt extrem flexibel, zumal er weit mehr als das herkömmliche Sounddesign erlaubt, wie man es von üblichen Hall-Plugins her kennt. Und natürlich erleichtert das XY-Pad den Findungsprozess der richtigen Hallfahne und der Textur ungemein. Insgesamt einfach ein tolles Freeware-Plugin!  

Features

  • Enthält Algorithmen des gleichnamigen Pedals
  • Sechs Algorithmen sind freigeschaltet
  • XY-Pad
  • X-Mix, Decay und Warp
  • Level, HPF, LPF
  • Bypass-Funktion
  • Für Windows und macOS
  • Verfügbare Formate: VST3, AU, Standalone
  • WEBSITE: shift-line.com/astronautplugin
  • PREIS: Shift Line Astronaut Free ist kostenlos

Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • gute 808-Presets
  • Verzerrung ist gut dosierbar und klingt gut
  • regelbares Drive-Modul für deutlichere Effekte
  • weitere 20 interessante Bass-Presets
Contra
  • kein Contra
Artikelbild
Shift Line Astronaut Free Test
Hot or Not
?
review shift line

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
ProjectSAM The Free Orchestra Test
Software / Test

ProjectSAM The Free Orchestra ist eine kostenlose Orchester-Library für die Kontakt-Plattform mit 16 Instrumenten, 1,5 GB Daten und super realistischem Klang.

ProjectSAM The Free Orchestra Test Artikelbild

ProjectSAM hat sich mit Orchester-Libraries wie True Strike 1 und 2, Lumina, Orchestral Essentials und natürlich Symphobia 2 einen Namen in der Welt der Kontakt-Libraries gemacht. Jetzt gibt es auch eine kostenlose Library im Portfolio der Sample-Manufaktur: The Free Orchestra.       

Image-Line FL Studio 21 Signature Bundle Test
Test

FL Studio 21 Signature Bundle hat den neuen Vintage Phaser und Workflow-Verbesserungen im Gepäck. Dazu testen wir Highlights wie Gross Beat und NewTone.

Image-Line FL Studio 21 Signature Bundle Test Artikelbild

Image-Line FL Studio 21 Signature Bundle hat alle neuen Features aus Fruity Edition und Producer Edition dabei. Und mehr! Denn außerdem ist der Vintage Phaser Effekt neu im Bundle. Das Highlight dieser Version ist der Multi-Effekt Gross Beat. Lohnt sich die zweitgrößte FL Version?

Image-Line FL Studio 21 Producer Edition Test
Test

FL Studio 21 Producer Edition bringt Crossfades, Multiband Delay Effekte – und sogar ein deutsches Sprachpaket – wir testen alles!

Image-Line FL Studio 21 Producer Edition Test Artikelbild

FL Studio 21 Producer Edition verbessert den Workflow, bringt automatische Crossfades und Clip Gain in der Playlist, und ein neuer Browser ist auch dabei. Außerdem gibt es eigene Themes und ein deutsches Sprachpaket. Dazu ist mit Multiband Delay ein mächtiger Sounddesign-Effekt dabei.

zOne.sk Asper Test
Test

Der experimentelle Software-Synthesizer zOne.sk Asper hat das Ziel, die Ungenauigkeiten und das Verhalten akustischer Instrumente auf dem Oszillator-Level zu imitieren. Dazu kombiniert er vier verschiedene Klangerzeugungstechnicken.

zOne.sk Asper Test Artikelbild

Viele Synthesizer, egal ob software- oder hardwarebasiert, greifen auf Modulationen zurück, um ihre Sounds lebendiger und menschlicher zu gestalten. zOne.sk Asper geht dabei einen anderen und neuen Weg – mit erstaunlichen Ergebnissen.

Bonedo YouTube
  • MAYER EMI Vibes Performance Demo (no talking)
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24