Anzeige
ANZEIGE

JBL EON 710 und 712 Test

Seit 1995 bietet die Firma JBL mit der EON Serie ein zuverlässiges, gut klingendes aktives Boxensystem zu einem fairen Preis. Egal, ob im DJ-/Party-Bereich oder im PA-Bereich, die EON-Serie erfreut sich großer Beliebtheit und ist ein weit verbreiteter Fullrange-Speaker. Die aktuelle EON 700-Serie beinhaltet neben den hier getesteten Modellen EON 710 und EON 712 noch eine 15-Zoll-Variante (EON 715) sowie den passenden Subwoofer EON 718S.

Der Hersteller JBL verspricht auf seiner Website „a major step forward in innovation and technology by delivering truly intelligible, clearly consistent coverage at any volume level”. Ob die neuen EON Fullrange-Speaker an den Erfolg ihrer Vorgängerserien anknüpfen können und wie sich die beiden Modelle im praktischen Bühnen-Alltag schlagen, verraten wir euch in diesem Testbericht.

Die neuen aktiven Speaker aus dem Hause JBL: JBL EON 710/712

Lieferumfang JBL EON 710 und EON 712

Beide Boxenversionen werden gut geschützt im stabilen Karton geliefert. Im Inneren der Kartonage bewahrt ein Kantenschutz aus umweltfreundlicher Pappe den aktiven Lautsprecher zuverlässig vor Transportschäden. Beiden Modellen sind zwei Netzkabel für den Betrieb auf dem europäischen Festland sowie im United Kingdom beigelegt.

Fotostrecke: 8 Bilder Gut geschützt kommt der JBL EON 710 Speaker …
Fotostrecke

Details JBL EON 710

Der 11,9 kg schwere und 332 x 587 x 300 mm (B x H x T) große Fullrange-Speaker ist in einem soliden Kunststoffgehäuse verbaut. An der Front schützt ein lackiertes Metallgitter den 10-Zoll-Woofer und den 1-Zoll-Hochtöner vor Beschädigungen. Der aktive 10-Zoll-Speaker verfügt über einen internen 3-Kanal-Digitalmixer sowie über einen DSP-Prozessor, mit dem sich der Lautsprecher auf die diversen Einsatz-Anforderungen angleichen lässt.

Der integrierte Mixer besitzt jeweils zwei XLR-/Klinkeneingänge und einen XLR-Ausgang zur Weiterleitung des Audiosignals. Zusätzlich erlaubt der Speaker eine Audiowiedergabe via Bluetooth. Im Inneren sorgt ein digitaler Class-D-Verstärker mit einer Leistung von 650 W RMS (1300 W Peak) für ausreichend Leistung. Der maximale Schalldruckpegel liegt bei 125 dB bei einem Frequenzbereich von 65 – 20.000 Hz. Der Abstrahlwinkel beträgt 110° x 60° (H x V). JBL EON 710 ist darüber hinaus mit einem 8-Band-Ausgangs-Equalizer sowie mit DBX DriveRack Inside-Technologie mit automatischer Rückkopplungsunterdrückung bestückt.

Bedient wird der Speaker wahlweise über das Bedienfeld mit Farb-LC-Display oder über die universelle Steuerungs-App „JBL Pro Connect“. EON 710 kann sowohl liegend als auch stehend eingesetzt werden. Zum Betrieb auf einem Boxenstativ verfügt der Speaker über einen 36-mm-Hochständerflansch. Außerdem besitzt der EON 710 vier M10- Flugpunkte zum Betrieb mit einem optional zu erwerbenden Flugrahmen. Ergonomische Transportgriffe runden das Gesamtpaket ab.

Fotostrecke: 6 Bilder Lackiertes Lochblech schützt den Lautsprecher des aktiven Speakers
Fotostrecke

Details JBL EON 712

Das 14,5 kg schwere, 382 x 669 x 324 mm (B x H x T) 12-Zoll-Modell kommt ebenfalls im soliden Kunststoffgehäuse. An der Front schützt wie bei der kleineren Variante ein lackiertes Metallgitter den 12-Zoll-Woofer und den 1-Zoll-Hochtöner vor Beschädigungen. Der aktive 12-Zoll-Speaker verfügt über den gleichen internen 3-Kanal-Digitalmixer sowie über den integrierten DSP-Prozessor und bietet jeweils zwei XLR-/Klinkeneingänge und einen XLR-Ausgang zur Weiterleitung des Audiosignals. Auch hier erlaubt der Speaker eine Audiowiedergabe via Bluetooth.

Im Inneren sorgt ebenfalls ein digitaler Class-D-Verstärker mit einer Leistung von 650 W RMS (1300 W Peak) für ausreichend Leistung. Der maximale SPL liegt beim 12-Zoll-Modell bei 127 dB bei einem Frequenzbereich von 60 – 20.000 Hz und einem Abstrahlwinkel von 110° x 60° (H x V). Genau wie der EON 710 Speaker ist auch die 712er Box mit einem 8-Band-Ausgangs-Equalizer und mit der DBX DriveRack Inside-Technologie mit automatischer Rückkopplungsunterdrückung ausgestattet. Gleichermaßen erfolgt auch die Bedienung, Hochständerflansch und Flugpunkte sind ebenfalls mit von der Partie. 

Fotostrecke: 6 Bilder Auf der Front schützt auch beim größeren Model schwarzes Lochblech den Lautsprecher
Fotostrecke
Kommentieren
Profilbild von Markus Henkel

Markus Henkel sagt:

#1 - 11.04.2022 um 13:59 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Kleine Anmerkung: Die EON700 Fullrange-Lautsprecher können über die vier M10 Hängepunkte geflogen werden. Die optional erhältliche U-Bügelhalterung dient der Montage an der Wand oder der Decke. Das dbx Ducking und die dbx Feedback-Unterdrückung sind zwei verschiedene Funktionen. Ducking bezeichnet die automatische Absenkung des Lautstärkepegels z. B. der Hintergrundmusik wenn man eine Mikrofondurchsage macht. Die automatische Feedback-Unterdrückung von dbx verhindert das Pfeifen eines Mikrofons, das zu nahe am Lautsprecher ist.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.