Anzeige

Audiovergleich – Mooer GE 200 vs. Nux MG-30 vs. Harley Benton DNAfx GiT Pro vs. HoTone Ampero 

In diesem Artikel soll es erneut um den Vergleich derzeit angesagter Modeler gehen. Waren es vor geraumer Zeit die Platzhirsche der Amp-Modeling-Disziplin, die wir einer Gegenüberstellung unterzogen, widmen wir uns heute dem Budget-Sektor. Mit dem Mooer GE 200, dem Nux MG-30, dem Harley Benton DNAfx GiT Pro sowie dem HoTone Ampero treten diesmal vier Kandidaten gegeneinander an, deren Thekenpreis deutlich unter der 350-Euro-Marke liegt. 

Audiovergleich – Mooer GE 200 vs. Nux MG-30 vs. Harley Benton DNAfx GiT Pro vs. HoTone Ampero

Soundvergleiche unterschiedlicher Produkte und Hersteller sind naturgemäß immer mit gewissen Schwierigkeiten verbunden, da sich die Testkandidaten hinsichtlich ihrer Potiauslegung oder der Wahl ihrer Ampmodelle teilweise klar unterscheiden. Dennoch wollen wir es wagen, euch einen grundlegenden Eindruck davon zu vermitteln, wie sich die verschiedenen Modeler beim Simulieren einiger ausgewählter Amptypen in einem musikalischen Setting behaupten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Inhalte

  1. Versuchsaufbau
  2. Soundbeispiele 
  3. Fazit

Versuchsaufbau

Trotz aller Gemeinsamkeiten unserer Testkandidaten kann am Ende eines solchen Vergleichs nie ein wissenschaftlich absolut sauberes und eindeutiges Ergebnis stehen. Deshalb wollen wir hier in einem praxisnahen Vergleich konkret untersuchen, wie sich die vier Budget-Modeler in gezielt ausgewählten Disziplinen innerhalb eines musikalischen Szenarios durchsetzen. Unser Augenmerk liegt dabei ausschließlich auf den Ampsimulationen, wobei weitere Faktoren wie Effekte, Konnektivität, Haptik, Bühnentauglichkeit, Ausstattung, Preis und sonstige Features ganz bewusst ausgeklammert wurden. 

Bei allen Bemühungen, identische Ampmodelle auszuwählen und diese optimal anzugleichen muss man feststellen, dass ein vollkommen exaktes Matchen aller Sounds nicht immer umzusetzen war. Dafür liegen die Grundsounds und auch die Potibelegungen der einzelnen Produkte teilweise zu weit auseinander. Unser Ziel war es vielmehr, den Grundcharakter, die Durchsetzungsfähigkeit im Bandgefüge, aber auch die Reaktion auf unterschiedliche Spielweisen und Instrumente abzubilden. Subjektive Eindrücke wie das persönliche Spielgefühl, die sich in Audiofiles nur schwerlich einfangen lassen, werden im Fazit beschrieben. Auch werden wir hier auf den Unterschied zu unserem vorhergehenden Audiovergleich der „Top-League”-Modeler zu sprechen kommen. Wer sich diesen Artikel zu Gemüte führen will, wird dort im High-Gain-Sektor einen Friedman BE-100 Verstärker antreffen. In Ermangelung des entsprechenden Modells bei manchen Budget-Modelern sind wir hier auf einen Mesa Boogie Rectifier ausgewichen.

Für die Audiofiles werden die Modeler direkt über den analogen Output mit einem Universal Audio Apollo Interface verbunden. Alle Testkandidaten wurden zu diesem Zweck jeweils auf die aktuellste Firmware (Stand: Mai 2022) upgedatet. Innerhalb einer Disziplin wird zur besseren Vergleichbarkeit die identische Drittpartei-Impulsantwort verwendet, die weiter unten auch angegeben ist.

Soundbeispiele 

Um euch eine große stilistische Bandbreite bei den Audiovergleichen bieten zu können, haben wir sechs Amptypen mit steigender Gainstruktur ausgewählt und Playbacks in unterschiedlichen Genres erstellt, die nach den entsprechenden Sounds verlangen:

1. Fender Deluxe Reverb (HoTone Ampero: Fender Twin)

Fokus: Cleane Akkorde mit 16tel Rhythmik
Gitarre: Stratocaster (Neck PU)
Impulsantwort: CabIR.eu, Fender Vibrolux 65, 1×10″ Jensen C10NS

Audio Samples
0:00
Deluxe Reverb – Mooer GE 200 Fender Twin – HoTone MP-80 Ampero One Deluxe Reverb – Nux MG-30 Deluxe Reverb – Harley Benton DNAfx GiT Pro

2. Vox AC30 

Fokus: Mehrstimmige Akkorde und Solospiel
Gitarre: Telecaster (Bridge-PU), Stratocaster (Bridge-PU), Les Paul (Leadpart, Mittelstellung)
Impulsantwort: ML-Sound-Lab.com, VX30, 2×12″ Celestion Blue Bulldog

Audio Samples
0:00
AC30 – Mooer GE 200 AC30 – HoTone MP-80 Ampero One AC30 – Nux MG-30 AC30- Harley Benton DNAfx GiT Pro

3. Marshall Plexi 

Fokus: Anschlagsdynamik – leichter Anschlag am Anfang, dann hart im B-Teil
Gitarre links: Melody Maker (Bridge-PU)
Gitarre rechts: SG (Bridge-PU)
Impulsantwort: ML-Sound-Lab.com, Mars PR-M75, 4×12″ Pre-Rola Celestion Greenback Speaker 

Audio Samples
0:00
Marshall Plexi – Mooer GE 200 Marshall Plexi – HoTone MP-80 Ampero One Marshall Plexi – Nux MG-30 Marshall Plexi – Harley Benton DNAfx GiT Pro

4. Marshall JCM800 

Fokus: Powerchords, Reaktion auf Volume-Poti bei fast cleanem Picking
Gitarre Powerchords und Melodie: Les Paul (Bridge-PU)
Gitarre Bridge: Les Paul (Bridge-PU, Volumen auf 7)
Impulsantwort: ML-Sound-Lab.com, Mars PR-M75, 4×12″ Pre-Rola Celestion Greenback Speaker 

Audio Samples
0:00
Marshall JCM800 – Mooer GE 200 Marshall JCM800 – HoTone MP-80 Ampero One Marshall JCM800 – Nux MG-30 Marshall JCM800 – Harley Benton DNAfx GiT Pro

5. Rectifier 

Fokus: Reaktion auf Gitarre Volume-Poti. Anfang Neck PU Volume 6 – dann Bridge-PU Volume 10

Gitarre: Les Paul
Impulsantwort: ML-Sound-Lab.com, Mars PR-M75, 4×12″ Pre-Rola Celestion Greenback Speaker 

Audio Samples
0:00
Rectifier – Mooer GE 200 Rectifier – HoTone MP-80 Ampero One Rectifier – Nux MG-30 Rectifier – Harley Benton DNAfx GiT Pro

6. Peavey 5150 

Fokus: Offene und gedämpfte Powerchords mit Drop-D-Tuning
Gitarre: Les Paul (Bridge-PU)
Impulsantwort: ML-Sound-Lab.com, Mars PR-M75, 4×12″ Pre-Rola Celestion Greenback Speaker

Audio Samples
0:00
Peavey 5150 – Mooer GE 200 Peavey 5150 – HoTone MP-80 Ampero One Peavey 5150 – Nux MG-30 Peavey 5150 – Harley Benton DNAfx GiT Pro

Fazit

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass alle aufgeführten Kandidaten eine solide Arbeit verrichten und gemessen an ihrem Preis mit einer Menge Sounds und Features daherkommen. Die Konnektivität ist üppig, die Displays sind durch die Bank sehr gut und alle Floorboards bieten gute Editoren, die mit optisch teilweise sehr ansprechenden GUIs aufwarten. Setzt man den Sound der vier Testkandidaten mit den Platzhirschen unseres vergangenen Modeler-Vergleichs in Relation, muss man jedoch ganz klare Abstriche machen. Auch wenn es innerhalb der vier Budget-Multis gewisse Abstufungen gibt, ist allen eine gewisse Härte in den Hochmitten und “Grobkörnigkeit” der Zerrsounds gemein, was sie von Produkten jenseits der 1000-Euro-Marke deutlich unterscheidet. Auch die dynamische Range beispielsweise bei Plexisounds sind bei Benchmark-Produkten wie AxeFx oder Kemper deutlich höher und feinzeichnender. Auch überrascht, dass eigentlich jeder Sound der vier Testkandidaten durch Drittpartei-Impulsantworten deutlich aufgewertet werden kann und man fragt sich beim handelsüblichen IR-Preis schon, warum Hersteller nicht bereits ab Werk versuchen, hier das Maximum herauszukitzeln.

Innerhalb der vier Versuchskaninchen ist unser Favorit der HoTone Ampero, der mit einem sehr satten Grundsound und einer relativ gute Dynamik punkten kann, allerdings auch das teuerste Produkt unter den Vieren ist. 

Beim Nux MG-30 fiel auf, dass sich das Tonestack teilweise wenig effektiv zeigte und das Pedal auch eine nur eingeschränkte Dynamik bot, sodass die Regelung der Zerrung am Volume-Poti der Gitarre nur schwer umzusetzen war. Mooer GE 200 und Harley Benton DNAfx GiT Pro reihen sich zwischen diesen Produkten ein, wobei Letzteres mit vier Fußschaltern in puncto Ausstattung minimal mehr zu bieten hat und Ersteres der günstigste unter den Kandidaten war.

Hier eine Übersicht der im Audiovergleich verwendeten Produkte (Preise Mai 2022):

Mooer GE 200Nux MG-30Harley Benton DNAfx GiT ProHoTone Ampero
224,00 €233,00 €289,00 €319,00 €

Die vorgestellten Modeler


Mooer GE 200

Testbericht auf bonedo: Mooer GE-200

Mooer GE 200

Mooer GE 200

Kundenbewertung:
(224)


Nux MG-30 (Out of stock)


Harley Benton DNAfx GiT Pro

Testbericht auf bonedo: Harley Benton DNAfx GiT Pro

Harley Benton DNAfx GiT Pro

Harley Benton DNAfx GiT Pro

Kundenbewertung:
(21)


HoTone Ampero

Testbericht auf bonedo: HoTone Ampero

HoTone Ampero

HoTone Ampero

Kundenbewertung:
(160)

Hot or Not
?
vergleich-ampmodeler-gitarre-budget-klasse-hotone-harley-benton-mooer-nux Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Dill

Kommentieren
Profilbild von Kai Warszus

Kai Warszus sagt:

#1 - 03.06.2022 um 20:55 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo! Ich selbst hab das Harley Benton DNAfx, also die kleinere Version des Pro. Das Ding ist OK, um ab und zu zweite Gitarre in der Band zu spielen. Ich benutze auch eine andere IR, bin aber noch nicht gänzlich zufrieden. Kann jemand welche empfehlen??

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Harley Benton DNAfx GiT Pro Test

Gitarre / Test

Das Harley Benton DNAfx GiT Pro ist Multieffekt und Amp-Modeler und bietet als großer Bruder des DNAfx Git Effekte, Amp- und Speakersimulationen satt.

Harley Benton DNAfx GiT Pro Test Artikelbild

Mit dem Harley Benton DNAfx GiT Pro präsentiert die Thomann-Hausmarke eine größere Version des Erfolgsmodells DNAfx Git, das Gitarristen bereits eine All-in-one-Modeling- und Multieffekt Lösung anbietet. Wie dieses kommt die Pro-Variante mit einer Fülle an Ampsimulationen, Effekten und Speakersimulationen auf Impuls-Response-Basis, zeigt jedoch mehr Speicherplätze, üppigere Anschlussmöglichkeiten, mehr Fußschalter, mehr Switching-Optionen und auch das Gehäuse hat ein ordentliches Facelift erfahren.War der kleine Bruder noch weitestgehend aus Kunststoff, besitzt der Neuling ein robustes Aluminiumgehäuse und wirkt insgesamt deutlich roadtauglicher. Damit begibt sich der Neuzugang in direkte Konkurrenz zu Multi-Giganten wie dem Line6 Helix, dem Headrush Gigboard

Harley Benton DNAfx GiT Test

Gitarre / Test

Das Harley Benton DNAfx GiT Multieffektpedal öffnet die Tür in die Welt der Amp-Modeller und bietet zum kleinen Preis große Funktions- und Soundvielfalt.

Harley Benton DNAfx GiT Test Artikelbild

Mit dem Harley Benton DNAfx GiT gibt die Thomann Hausmarke ihren Einstand in die Welt der kompakten Ampmodelling- und Multieffektgeräte. Dabei kommt der Neuling, gemessen an seiner Größe, mit überraschend vielen Features. So gehören zum Inventar 55 Ampmodelle, ein IR Loader, Drum Computer, Looper und unzählige Effekte – und das bei einem erfreulich niedrigen Thekenpreis.Zugegeben: Ganz neu ist das Konzept des günstigen Multieffekts in Gigbag-Größe nicht, denn wenn man sich Herstellungsland, Dimensionen, Potis und Anschlüsse z.B. eines Mooer GE150

Hotone Ampero II Stomp: Klare Kampfansage ans HX Stomp!

Gitarre / News

Ist das der Helix-Killer? Das Hotone Ampero II Stomp hat es in sich: dualer Signalweg, DSP Engine, Touchscreen, Celestion IRs, USB-Audiointerface uvm!

Hotone Ampero II Stomp: Klare Kampfansage ans HX Stomp! Artikelbild

Hoppla, da wäre uns fast eine News durch die Lappen gegangen. Offensichtlich scheint man sich beim Hotone Ampero II Stomp des Erfolges durch Mundpropaganda sehr sicher zu sein, denn das Gerät ist ohne großes Tamtam in der Presse direkt in die Läden gewandert. Dann wollen wir doch mal sehen, was der Helix-Konkurrent zu bieten hat.

Harley Benton CLG-650SM-CE BK & Harley Benton CLC-650SM-CE VS Test

Gitarre / Test

Die Harley Benton CLG-650SM und CLC-650SM stellen sich als sehr gut verarbeitete und attraktive Westerngitarren vor, auf die sich ein näherer Blick lohnt.

Harley Benton CLG-650SM-CE BK & Harley Benton CLC-650SM-CE VS Test Artikelbild

Die Harley Benton CLG-650SM-CE BK kommt in Gestalt einer Grand Auditorium, und die CLC-650SM-CE VS gleicht einer Grand Concert, zwei Neuzugänge der Thomann-Hausmarke, die in Fernost produziert werden. Beide Modelle unterscheiden sich in der Form und im Deckenholz, aber nicht hinsichtlich ihrer Ausstattungsmerkmale, und werden deshalb hier in einem Test besprochen. Die Gitarren wurden für den etwas anspruchsvolleren Akustikgitarristen konzipiert, sehen edel aus und sind viel preiswerter, als man im ersten Moment denkt.

Bonedo YouTube
  • Nux Tape Echo - Sound Demo (no talking)
  • How to get 5 typical Drive Sounds from only one Overdrive plus EQ Pedal - Comparison (no talking)
  • Harley Benton R-446 - Sound Demo (no talking)