Anzeige
ANZEIGE

20 Funk- & Soul-Bassgrooves, die jeder kennen sollte

Sind Bekannte, Freunde oder der nächste potenzielle Partner:in zu Gast, fällt häufig der Satz: “Hey, du spielst Bass? Spiel mir doch mal was vor!” Damit die eigene Darbietung nicht zu mitleidigen Blicken führt, weil viele Basslines ohne Band einfach nicht sonderlich spektakulär wirken, erlernt ihr in diesem Bass-Workshop 20 bekannte Bassgrooves aus dem Genre “Funk & Soul”. Mit diesen berühmten Bassgrooves löst ihr garantiert sogar bei “Nicht-Musikern” einen Aha-Effekt aus! Und: Beim nächsten Aushilfsgig bei einer entsprechenden Top40- oder Coverband könnt ihr sie ganz sicher ebenfalls gut gebrauchen!

20 Funk & Soul Bassgrooves, die jeder kennen sollte
(Bild zur Verfügung gestellt von Warwick)


Die Besonderheit dieses Workshops: Hier und heute geht es uns mehr um Quantität und weniger um tiefgehende Analysen. Wer auf der Suche nach ausführlicheren Transkription und Analysen bekannter Basslinies aus verschiedenen Genres ist, ist in unserer Kategorie “Bass-Riff der Woche” bestens aufgehoben. Allen ausgewählten Beispielen gemein ist, dass der Bass den gesamten Song bzw. Teile davon maßgeblich prägt.

Inhalte
  1. Alle Bassgrooves im Video
  2. Rick James – “Super Freak”
  3. Kool & The Gang – “Jungle Boogie”
  4. Jamiroquai – “Deeper Underground”
  5. Michael Jackson – “Bad”
  6. Stevie Wonder / Red Hot Chili Peppers / Marcus Miller – “Higher Ground”
  7. Brothers Johnson – “Get The Funk Out Of My Face”
  8. Nena – “99 Luftballons”
  9. Michael Jackson – “Thriller”
  10. Jackson 5 – “I Want You Back”
  11. The Temptations – “Papa Was A Rolling Stone”
  12. Patti Labelle – “Lady Marmelade”
  13. Charles Wright & The Watts – “Express Yourself”
  14. Michael Jackson – “Beat It”
  15. Gorillaz – “Feel Good Inc.”
  16. Stevie Wonder – “I Wish”
  17. The O’Jays – “For The Love Of The Money”
  18. Chic – “Good Times” / “Rapper’s Delight”
  19. Staple Singers – “I’ll Take You There”
  20. Stevie Wonder – “Superstition”
  21. Ben E. King – “Stand By Me”

Alle Bassgrooves im Video

Sämtliche hier vorgestellte Bassgrooves könnt ihr euch in diesem Video ansehen und -hören, das ich für euch gedreht habe:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rick James – “Super Freak”

Cool, cooler, Rick James! Auch MC Hammer (“U Can’t Touch This”) und Falco (“Der Kommissar”) wussten diese catchy Bassline zu schätzen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kool & The Gang – “Jungle Boogie”

Puh, das Intro zu diesem Superhit von Kool & The Gang ist schon eine echte rhythmische Herausforderung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>>>Du bist noch Anfänger und möchtest deine Greifhand verbessern? Oder du spielst schon länger und möchtest noch einmal die Grundlagen deiner Spieltechnik abchecken? Dann schnell hier klicken!<<<

Jamiroquai – “Deeper Underground”

Mit fast schon mit rockiger Attitüde lieferte Jamiroquai mit diesem Klassiker einen Beitrag zum Soundtrack des Blockbusters “Godzilla”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Jackson – “Bad”

Was für eine coole Basslinie – so effektvoll kann die gute alte A-Moll-Pentatonik sein, Freunde!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stevie Wonder / Red Hot Chili Peppers / Marcus Miller – “Higher Ground”

Stevie Wonders Klassiker “Higher Ground” bekam durch die Slap-Versionen von Marcus Miller und Flea von den Red Hot Chili Peppers einen komplett neuem Anstrich. So erschafft man Neues aus Altbewährtem!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>>>Noch ein Workshop: Wie du das stark beanspruchte Griffbrett deines Basses am besten reinigen kannst, erfährst du hier: “Griffbrettpflege & Griffbrettreinigung für Gitarren und Bässe”<<<

Brothers Johnson – “Get The Funk Out Of My Face”

Was soll ich hierzu noch schreiben als: Louis “Thunderthumbs” Johnson at his best!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nena – “99 Luftballons”

Einer der wenigen internationalen Nummer 1 Hits aus Deutschland. Und dann auch noch mit funky Intro!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Jackson – “Thriller”

Und gleich noch einmal Michael Jackson! Die Allianz mit Super-Produzent Quincy Jones war einfach unschlagbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>>>Wie du den Hals deines Basses optimal einstellen kannst, erfährst du in diesem Workshop!<<<

Jackson 5 – “I Want You Back”

Ja, die Songs von und Mit Michael Jackson sind eine echte Fundgrube für Bassisten! Hier ein Motown-Klassiker aus Michaels Kindertagen … so es denn welche waren! Bis heute wird dieses Paradebeispiel eines klassischen Funk- & Soul-Bassgrooves auch regelmäßig im Bassunterricht behandelt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Temptations – “Papa Was A Rolling Stone”

Äh … die coolste Bassline der Welt. Punkt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Patti Labelle – “Lady Marmelade”

Sexy und funky! Bassistenherz, was willst du mehr?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Charles Wright & The Watts – “Express Yourself”

Vielleicht nicht ganz so bekannt wie die restlichen Groovebeispiele. Dafür ist diese Bassfigur aber aber melodisch, relaxt, funky, lustig – und einfach genial!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Michael Jackson – “Beat It”

Ihr ahnt es schon: Quincy and Michael did it again!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gorillaz – “Feel Good Inc.”

Auch Gorillas können Basslines schreiben – das macht einen zumindest dieser Track glauben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>>>In diesem Workshop erfährst du, wie du die Brücke deines Basses so einstellst, dass das Instrument möglichst bequem bespielbar ist.<<<

Stevie Wonder – “I Wish”

Stevie Wonders Achtelline über zwei Akkorde schiebt einfach gnadenlos. Der Song wird übrigens auch immer wieder bei Jam-Sessions dargeboten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The O’Jays – “For The Love Of The Money”

Ein weiterer echter Klassiker – übrigens mit Basslegende Anthony Jackson am Bass!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chic – “Good Times” / “Rapper’s Delight”

Diese Basslinie darf natürlich nicht fehlen, denn sie ist einer der berühmtesten Funk- & Soul-Bassgrooves ever, der tausendfach gesampelt wurde! Bernard Edwards, seines Zeichens Bassist von Chic, war der unbestrittene König der melodischen Disco-Funk-Basslines.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>>>Einen ausführlichen Workshop zum Personalstil von Basslegende Bernard Edwards findest du hier!<<<

Staple Singers – “I’ll Take You There”

Weniger ist eben oft mehr – hier ein gelungenes Beispiel dafür!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stevie Wonder – “Superstition”

DER Stevie-Wonder-Klassiker schlechthin!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>>>”Der Ton macht die Musik!” Schon klar, aber wie muss man den Sound des Basses in verschiedenen Stilistiken einstellen, um die Musik optimal zu stützen? Hier erfährst du es!<<<

Ben E. King – “Stand By Me”

An Genialität und Wiedererkennungswert nicht zu überbieten. Wir empfehlen diese Basslinie dringend für das erste Date!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich wünsche euch viel Spaß mit diesen klassischen Funk- & Soul-Bassgrooves!


Bis zum nächsten Mal, euer Thomas Meinlschmidt

Hot or Not
?
(Foto zur Verfügung gestellt von Warwick)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Thomas Meinlschmidt

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
20 Rock-Bassgrooves, die jeder kennen sollte
Workshop

Rockbass spielen will gelernt sein! Hier lernst du im Handumdrehen 20 klassische Rock-Basslinien, die jeder Bassist in seinem Repertoire haben sollte!

20 Rock-Bassgrooves, die jeder kennen sollte Artikelbild

Wie schon im ersten Teil dieses Workshops geht es auch dieses Mal um 20 Bassgrooves, die in die Musikgeschichte eingingen und die wirklich so gut wie jeder kennt, und mit "jeder" meine ich dabei explizit nicht nur Bassisten/innen! Nach dem Ausflug in die Welt des Funk, Soul und R&B beim letzten Mal bewegen wir uns heute im "Großraum Rock".

Alles über Disco Funk Basslines - Teil 1: Disco-Oktaven
Bass / Workshop

Bass-Workshop "Disco Funk": Was verbindet Musik von Acts wie Chic, Sister Sledge oder Village People mit der von Kylie Minogue, Dua Lipa, Miley Cirus? Coole Disco-Basslines, die richtig Spaß machen!

Alles über Disco Funk Basslines - Teil 1: Disco-Oktaven Artikelbild

Bilder: Shutterstock / Von: Denis Val (Bassist), Shutterstock / Von: imaginariumau (Discokugeln) Mitte der 70er-Jahre eroberte eine neuartige Mischung aus Funk und Pop mit explosiven Basslines die Musikwelt: Disco Funk! Was sich zunächst in einer Subkultur auf Parties entwickelte, fand schnell die Aufmerksamkeit der Plattenfirmen - der Siegeszug des Disco Funk war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aufzuhalten! Bis Anfang der 80er-Jahre reichte die Blütezeit dieses Genres, dann ebbte das Discofieber wieder ab. Seither gibt es jedoch in regelmäßigen Abständen Revivals, zum Beispiel im Jahr 2020. Die letzten Alben von Stars wie Dua Lipa, Kylie Minogue, Miley Cyrus und vielen anderen standen im Zeichen des Disco-Sounds. Für uns Bassist:innen ist diese Stilistik eine Art Paradies, denn der Bass hat sowohl rhythmisch wie auch melodisch eine sehr dominante Funktion inne. Daher beleuchten wir das Thema Disco Funk Basslines in dieser dreiteiligen Workshopreihe näher und analysieren anhand zahlreicher Songs, wie es sich von seiner Entstehung bis heute entwickelt hat.

Alles über Disco Funk Basslines - Teil 2: Bass als prägendes melodisches Element
Bass / Workshop

Nach den funky Disco-Oktaven des ersten Teils geht es heute in die nächste Phase: die melödiös-eingängigen Bassgrooves der "Bassline-Era" der 70er-Jahre!

Alles über Disco Funk Basslines - Teil 2: Bass als prägendes melodisches Element Artikelbild

Willkommen zum zweiten Teil unseres Bass-Workshops zum Thema "Disco Funk Basslines"! Letztes Mal betrachteten wir die Anfänge dieser hochinteressanten Mischung aus Soul, Pop und Funk, die hauptsächlich von jenen berühmten Disco-Oktaven dominiert wurden. In der zweiten Hälfte der Disco-Welle wurden die Basslines immer fantasievoller und melodischer: Nicht selten prägten sie den Song so stark, dass jeder Zuhörer den Song alleine mit Drums und Bass zweifelsfrei erkennen und dazu tanzen konnte - man erinnere sich nur an Klassiker wie z. B. "Good Times" von Chic. Dieser Phase der Discomusik verdanken wir zahllose weitere Bassklassiker und Hits, die auch bis heute immer wieder gecovert werden. Grund genug, einige dieser klassischen Disco Funk Basslines unter die Lupe zu nehmen.

Soul Bass Patterns, die (fast) immer passen
Bass / Workshop

Standard-Bassgrooves bilden das rhythmische Rückgrat zahlreicher Hits. In diesem Workshop findet ihr bekannte Soulrooves, die auch als Grundlagen für eure eigenen Ideen fungieren können.

Soul Bass Patterns, die (fast) immer passen Artikelbild

Um Bass-Patterns der Genres Rock und Funk haben wir uns in dieser Reihe über Groove-Archetypen bereits gekümmert, heute ist der gute alte Soul an der Reihe! Wie immer gibt es auch in dieser Stilistik nicht "den" Soulgroove schlechthin, aber die heutigen Kandidaten kommen in der vorgestellten Form oder in unterschiedlichen Variationen auffällig häufig vor. Somit bilden sie das Rückgrat zahlreicher Soul-Hits und sind ausgesprochen prägend für diesen Stil - und sollten deshalb auf keinen Fall im Repertoire jedes/jeder ambitionierten Bassisten/Bassistin fehlen. Die sieben Grooves in diesem Workshop sind eine gute Plattform, von der aus man seine eigenen groovigen Experimente starten und/oder sich tiefer in die Materie eingraben kann. Wie bereits bei den beiden Teilen über Rock und Funk sind diese Archetypen aber auch bestens als Startpaket für Jam-Sessions und Studio-Recordings geeignet!

Bonedo YouTube
  • Joyo BadASS - Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)