Verdine White Bass Solo (1974): Grooven, ohne einen Ton zu spielen?

Mitunter gibt es ja unglaublich gute Musiker:innen, bei denen hat man den Eindruck, sie würden sicherlich sogar dann noch grooven, wenn sie nur mit dem Besteck auf ihrem Teller klappern. Oder wenn sie mit einem Feuerzeug auf den Rand des Aschenbechers schlagen. Oder im Zweifelsfall sogar dann, wenn sie GAR keinen Ton von sich geben! Was wenige wissen: Die Gruppe Earth, Wind & Fire um ihren Bassisten Verdine White ließ schon im Jahr 1974 eben diese Vorstellung Realität werden!

Verdine White Bass Solo
Verdine White (Earth, Wind & Fire) im Jahr 1974 bei seinem Bass-Solo auf dem “California Jam” (Bildquelle: www.youtube.com/watch?v=sJbZht9Jp94)

Verdine White & Earth, Wind & Fire

Auch interessant: Die besten Tipps für das ZUsammenspiel von Bass und Drums!
Auch interessant: Die besten Tipps für das ZUsammenspiel von Bass und Drums!
Bass & Drums: Zusammen grooven, Teil 1

Und das geschah so: Zunächst setzte E,W&F-Gründungsmitglied Verdine White – stilecht mit Afro-Frisur und Disco-Hose zu einem seiner groovigen Basssoli an. Kurz nach dem Höhepunkt des Solos groovte die Band noch einige Takte weiter, um danach in einen neuen Part überzugehen, in welchem keiner der Musiker mehr einen Ton von sich gab und sich stattdessen nur noch im Takt bewegte. Der Part wurde durch vereinzelte flinke Unisono-Läufe aufgelockert, ehe sich der Song in einer Art Zeitlupen-Effekt verlangsamte und somit zu seinem Ende fand. Eine unglaublich beeindruckende Performance!

Wir sehen: Es gibt sie tatsächlich, die Musiker:innen, die im Grunde noch nicht einmal ein Instrument anzufassen brauchen, um das Publikum mit ihrem satten Groove zu begeistern! Und natürlich haben Earth, Wind & Fire mit ihrem Bassisten Verdine White schon seit den frühen 1970er-Jahren einen festen Platz auf dem Groove-Olymp inne. Was für eine Freude, dass diese Band auch heute noch aktiv ist!

Was ist “California Jam”?

Auch interessant: So spielst du funky mit dem Plektrum!
Auch interessant: So spielst du funky mit dem Plektrum!
Funky Pick Bass – der große Plektrum-Bass-Workshop

Übrigens: Das „California Jam“-Festival (auch: Cal Jam) war ein friedliches Rockfestival, das am 6. April 1974 auf der ehemaligen Rennstrecke „Ontario Motor Speedway“ im kalifornischen Ontario stattfand. Es traten acht Bands auf, Headliner waren Deep Purple und Emerson, Lake and Palmer. Obwohl „nur“ 250.000 Tickets verkauft wurden, waren Schätzungen zufolge 400.000 Menschen auf dem Festivalgelände.

Cal Jam brach auch den Rekord mithilfe der zum damaligen Zeitpunkt lautesten PA-Anlage. Bekannt wurde das Festival auch durch den Wutanfall des Deep-Purple-Gtarristen Ritchie Blackmore, der während seines Gigs eine Gitarre, mehrere Gitarrenanlagen und eine hochwertige TV-Kamera zerstörte. Das Management beglich den Schaden kurz nach dem Festival.

In diesem Sinne: Viel Freude beim Grooven – mit und ohne Instrument – und viel Spaß mit dem Clip!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Hot or Not
?
Verdine White Bass Solo

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – Bootsy Collins: „The Power Of The One“
Workshop

Der Funk-Altmeister ist zurück: Auf Bootsy Collins' Single „The Power Of The One“ kommt zwar ein oldschool-mäßiger Synthbass zum Einsatz, doch die Bassline macht auch auf einem E-Bass richtig Spaß!

Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – Bootsy Collins: „The Power Of The One“ Artikelbild

Bootsy Collins, der Paradiesvogel des Funk, meldete sich im Herbst des Jahres 2020 mit einer neuen Single zurück. Der Song "The Power Of The One" fährt - wie nicht anders zu erwarten - sofort in die Beine und zelebriert die Macht der "Zählzeit 1". Dominiert wird er durch eine prägnante Bassline, die nicht mehr "typisch Bootsy" sein könnte. Bootsy Collins musste sich ja kürzlich aus gesundheitlichen Gründen von Live-Konzerten verabschieden, was ihn aber nicht davon abhält, weiterhin im Studio zu arbeiten. Auch wenn auf der SIngle ein oldschool-mäßiger Synthbass zum Einsatz kommt, macht die Bassline auch auf einem E-Bass mächtig Spaß.

Der Funk-Hammer: The Brothers Johnson live 1980
Feature

The Brothers Johnson live aus dem Jahr 1980 - unser Web-Fundstück der Woche zeigt uns allen, wo der Funk-Hammer hängt!

Der Funk-Hammer: The Brothers Johnson live 1980 Artikelbild

Wenn man auf der Suche nach Bands ist, die für den personifizierten Funk stehen, stößt man unweigerlich auf die Formation The Brothers Johnson um das Geschwisterpaar George und Louis Johnson. Unser Video-Fundstück der Woche ist ein Konzertmitschnitt der Gruppe vom 25. April 1980 aus dem "Capitol Theatre" in Passaic, New Jersey.

Peace & Love & Paul McCartney!
Bass / Feature

Eine Autofahrt durch Pauls Geburtsstadt Liverpool mit viel Beatles-Musik und Besuchen an geschichtsträchtigen Orten? Dieser Clip ist einfach nur herzerwärmend!

Peace & Love & Paul McCartney! Artikelbild

Wenn irgendein Künstler auf der weiten Welt den Begriff "Superstar" wirklich verdient, dann Paul McCartney! Der am 18. Juni 1942 in Liverpool geborene Musiker gilt als erfolgreichster Songschreiber der Popmusik und hat dieses Genre entscheidend mitbegründet und entsprechend geprägt. Zahlreiche Stücke aus seiner Feder haben sich tief in das kulturelle Bewusstsein der westlichen Welt eingebrannt - "Yesterday" etwa ist bis heute das meistgespielte Stück weltweit!

Best of Mick Karn - was für ein Fretless-Ton!
Feature

Was für ein fantastischer Sound: Wir erinnern an den britischen Bassisten Mick Karn, dessen klagender Fretless-Basssound bis heute unerreicht ist!

Best of Mick Karn - was für ein Fretless-Ton! Artikelbild

Dieser unglaubliche Sound!!! Der 2011 im Alter von nur 52 Jahren an einer Krebserkrankung verstorbene Mick Karn ist ausgezeichnetes Beispiel für einen Musiker, den man nach nur wenigen Tönen an seinem individuellen Stil und Sound erkennt. Der klagende Ton seiner Fretless-Bässe und das enorme Gespür für ungewöhnliche Melodie-Wendungen des britischen Musikers sind bis heute unerreicht. Daher möchte ich heute an den großen Mick Karn erinnern - in diesem Video-Fundstück hört ihr einige seiner besten Basslines!

Bonedo YouTube
  • Ampeg Sound In A Box? Sound Demo (no talking)
  • Ampeg Sound In A Box? (Teaser) #shorts #ampeg #effectpedal #stompbox
  • Amazing Super Jazz Bass: Cort GB Modern 5 #shorts #cortbass #jazzbass