Vectorworks 2024 bringt schnelle Workflows für alle Phasen

Die neue Version der CAD-Software Vectorworks Spotlight mit den Modulen ConnectCAD für Signalfluss und Braceworks für die Rigging-Analyse sowie der Echtzeitvisualisierer Vision setzen auf die optimale Unterstützung von Eventplanern in allen Projektphasen. Neue leistungsstarke Werkzeuge, verbesserte Schnittstellen und eine überarbeitete Benutzeroberfläche sorgen für schnelle Workflows – von der Planung bis zur Realisierung. 

Vectorworks hat immer wieder bewiesen, dass bei der Entwicklung der Software großer Wert auf die Kompatibilität mit den leistungsstärksten und fortschrittlichsten Systemen gelegt wird. Hierzu gehören beispielsweise die Integration der Parasolid Engine von Siemens PLM, Animationsbibliotheken von Pixar, der NVIDIA Omniverse Connector und die Datasmith Unreal Engine von Epic Games.

Anwendern von Vectorworks gehörten außerdem zu den Ersten überhaupt, die von einer nativen Ausführung der Software auf den Apple M-Prozessoren profitieren konnten. In Vectorworks 2024 wird dieser Ansatz fortgesetzt, um die nahtlose Zusammenarbeit von neuen und bestehenden Funktionen zu gewährleisten.

Muse: Will of the People | Courtesy of Jesse Lee Stout, Sooner Rae Creative, Joe Lott, Aaron Luke and Todd Moffses.

Moderne Benutzeroberfläche ­– Alles am richtigen Ort

Die Benutzeroberfläche wurde in Vectorworks 2024 neu gestaltet, um eine moderne und übersichtliche Arbeitsumgebung zu schaffen. Planer können sie nach ihren individuellen Anforderungen anpassen, einschließlich des Dark Modes, der nun neben Mac auch auf Windows verfügbar ist. Skalierbare Bedienelemente sorgen für gestochen scharfe Anzeigen und bieten höchsten Bedienkomfort.

Optimiertes Volumenmodell-Rendering in Vectorworks 2024

Vectorworks 2024 berechnet jetzt in der Darstellungsart „Volumenmodell“ alle Lichtquellen. So werden z. B. die Lichtverteilung und der Schattenwurf in Echtzeit sichtbar und noch realitätsnäher dargestellt. Zusätzlich ist nun ein direkter Zugriff auf praktische Kameraeinstellungen wie Belichtung, Umgebungslicht, Tiefenschärfe und Leuchteffekte möglich.

Die Volumenmodell-Rendereinstellungen steuern jetzt auch direkt die Helligkeit, Ambient Occlusion, das Umgebungslicht und vieles mehr, was für eine höhere Renderqualität sorgt.

Equipmentlisten und -Bestand – Den Überblick beim Material behalten

Mit der Bestands- und Equipmentübersicht in Vectorworks Spotlight wird der Planungsprozess um eine neue Funktion erweitert. Das benötigte Equipment für eine Produktion kann unterschiedlichen Bestandslisten (z. B. Lager, Vermietung etc.) zugeordnet werden. Damit lassen sich alle gezeichneten Symbole wie Traversen oder Scheinwerfer noch besser disponieren. Ganz einfach können auch nicht-gezeichnete Objekte wie Safetys oder Klebeband mit eingeplant werden. Bestandslisten für Planungspartner oder Kunden können so mit wenigen Klicks erstellt werden.

Vectorworks 2024: Raffinierter 3D-Modifikator

Die 3D-Modellierung ist schon immer eine Stärke von Vectorworks. Durch den neuen 3D-Modifikator wird die Bearbeitung von 3D-Modellen noch einfacher und es eröffnen sich mehr Möglichkeiten, um Objekte zu modifizieren. Mit kontextabhängigen Elementen können Anwendern 3D-Objekte intuitiv verschieben, rotieren und skalieren. Zusätzliche Modi, wie Bearbeiten ohne Fangpunkte, planares Verschieben und Rotationsoptionen ermöglichen ein kontrolliertes und flüssiges Umformen.

Optimierte Schnittstellen mit Excel

Mit dem Referenzieren von Excel-Dateien wurde eine neue dynamische Schnittstelle geschaffen, um Arbeitsabläufe mit externen Projektdaten zu beschleunigen. Dabei können nicht nur direkt in der referenzierten Tabelle Änderungen vorgenommen werden, sie werden auch nahtlos zurück in Excel übertragen. Dadurch entsteht eine bidirektionale Verbindung, die Arbeitsabläufe optimiert und Daten stets synchron hält.

Neuer Workflow für 3D-Racks in Vectorworks 2024

Mit einem neuen einheitlichen Workflow in ConnectCAD können 3D-Racks zeitsparend und unkompliziert gestaltet und bearbeitet werden. 2D-Objekte werden dabei automatisch erzeugt. Vectorworks Spotlight liefert unmittelbar alle benötigten Ansichten sowie Tabellen mit dem Inhalt von Racks. Außerdem kann ein benutzerdefiniertes Panel erstellt werden, sodass Auftraggeber und Techniker den Entwurf besser verstehen.

Schnelle Projektkommunikation

Der neue Befehl „ConnectCAD-Tabellen teilen“ ermöglicht es, Projektdaten als konfigurierbare Tabelle in die Vectorworks Cloud hochzuladen. So werden alle Berechtigten in verständlicher Form über die Änderungen und den aktuellen Stand des Projekts informiert.

Projektoren in Vision

Projektoren in Vision werfen jetzt realistische Schatten. Außerdem lässt sich die Farbtemperatur, die Position, der Fokus und die Verzerrung steuern. Echtzeitvisualisierungen mit Scheinwerfern und Medienprojektoren werden so noch realistischer.

Weitere Informationen zur neuen Version Vectorworks 2024

Hot or Not
?
Vectorworks 2024: Schnelle Workflows für alle Phasen

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Yamaha Genos 2 Sound Demo (no talking)
  • NAMM 2024: Suzuki Omnichord OM 108
  • Pearl | Midtown Compact Drum Set 2024 | Sound Demo