ANZEIGE

Moog Mariana – Bass-Synthesizer für iOS, macOS und Windows

Moog Music veröffentlicht Mariana, einen Software-basierten Dual-Layer Bass-Synthesizer für iOS, macOS und Windows.

Moog Mariana
Moog Mariana Bass-Synthesizer: hier auf dem Mac. (Quelle: Moog)

Neben den Hardware-Synthesizern pflegt Moog Music seit geraumer Zeit sein Portfolio an Software-basierten Synthesizern und Effektpedal-Emulationen. Produkte wie die Animoog Z-, Minimoog Model D und 15 Apps sowie die Moogerfooger Effekt-Plugins haben sich bereits am Markt bewährt. Nun bringt Moog Music mit Mariana einen virtuellen Dual-Layer Bass-Synthesizer auf den Markt, der plattformübergreifend für iOS, macOS und Windows verfügbar ist.

Mariana Benutzeroberfläche
Benutzeroberfläche des Mariana Bass-Synthesizers. (Quelle: Moog)

Moog Mariana – Software-Bass-Synthesizer

Der Mariana ist ein Dual-Layer Synthesizer, der es erlaubt, zwei verschiedene Synthesizer-Sounds zu mischen, die man entweder gepaart oder duophon spielen kann. Jede Ebene besteht dabei aus zwei Oszillatoren und einem Sub-Oszillator, der für mehr Fundament im Bassbereich sorgt. Zwei resonante Moog-Filter und ein drittes Filter speziell für den Sub-Oszillator ermöglichen ferner eine dezidierte Klanggestaltung. Mithilfe der Stereo-Oszillatoren und der Crossover-Filter-Funktion soll Mariana eine schnelle Feinabstimmung von Stereo-Inhalten erlauben, während gleichzeitig ein Mono-Bassfundament erhalten bleibt. Drei LFOs, drei Hüllkurven und zwei Zufallsgeneratoren pro Layer in Verbindung mit einem Modulations-Editor ermöglichen ein tiefgreifendes Sounddesign. Nahezu jeden Parameter von Mariana kann man zudem intern über MIDI, MPE und virtuelle CV modulieren.

Mariana auf Rechner-Plattformen
Mariana in der Darstellung auf Rechner-Plattformen. (Quelle: Moog)

Moog Mariana – Effekte und Presets

Der Software-Synthesizer Moog Mariana verfügt auch über Effekte für die finale Klanggestaltung. Dazu gehören neben warmen Röhren-, Tape- und Overdrive-Sättigungen und einem Kompressor auch Delay- und Chorus-Effekte. Letztere können für jeden Layer separat eingesetzt werden, was neben Bass-Sounds weitere vielseitige Klangbilder verspricht. 200 Presets bilden schließlich eine Basis, um sofort mit der eigenen Produktion beginnen zu können.

Mariana auf dem iPad
Mariana auf dem iPad. (Quelle: Moog)

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

  • Virtueller Bass-Synthesizer
  • Zwei separate Synthesizer-Layer ermöglichen komplementäre Sound-Stacks oder unabhängiges duophones Spiel
  • Viele Modulationsquellen, -ziele, -controller und -funktionen, mit umfangreichem Modulationsmatrix-Editor
  • Größenveränderbares und benutzerfreundliches Interface
  • Integrierte Effekten
  • Virtuelle CVs, um Mariana mit den Moogerfooger Effekt-Plug-Ins interagieren zu lassen
  • Mariana kann als Plug-in, als eigenständige App und als iPad-App mit einem Keyboard-Controller auf dem Bildschirm verwendet werden
  • 200 interne Presets
Mariana im Studio
Mariana im Studio. (Quelle: Moog)

Preis und Verfügbarkeit

Moog Mariana kann ab sofort auf der Moog Website, im App Store und bei Moog Partnern weltweit heruntergeladen und ausprobiert werden. Den Bass-Synthesizer für macOS/Windows gibt es derzeit für 52 € (statt 108 €) bei Thomann. Zusätzlich bietet Moog auch Versionen für iOS-Geräte.

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Moog Mariana
Moog Mariana
Hot or Not
?
Moog Mariana Bild Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Korg KingKorg NEO Sound Demo (no talking)
  • Yamaha SeqTrak Sound Demo (no talking)
  • Yamaha Genos 2 Sound Demo (no talking)