Anzeige

Legendärer Interview-Sketch: Chris Farley & Paul McCartney

Ex-Beatle Paul “Macca” McCartney ist ja für seinen trockenen britischen Humor bekannt. In diesem gestellten Interview mit dem leider 1997 viel zu früh verstorbenen US-Komiker Chris Farley muss er sich jedoch stark zusammenreißen, um nicht laut loszulachen und den Sketch zu schmeißen.

Paul McCartney & Chris Farley
Chris Farley mit Paul McCartney im witzigen Interview-Sketch. (Screenshot aus dem unten verlinkten Video; Bildquelle: www.youtube.com/watch?v=jNBIyGxV7Ek)

Paul McCartney in der “Chris Farley Show”

Der Clip ist Teil der fiktiven “Chris Farley Show” – einer leider nur dreiteiligen Reihe von Sketchen, in denen Chris Farley im Rahmen der US-Fernsehsendung “Saturday Night Live” prominente Künstler interviewt. Andere Talk-Gäste waren der Schauspieler Jeff Daniels und Regisseur Martin Scorsese.

Auch interessant: Klingen alte Bässe besser als neue?
Auch interessant: Klingen alte Bässe besser als neue?
Vintage-Bässe: Alles nur Voodoo?

Chris Farley litt in den Jahren vor seinem Tod lange an Fettleibigkeit und war alkohol- und drogenabhäng. Am 18. Dezember 1997 wurde er in seiner Chicagoer Wohnung tot aufgefunden. Die Autopsie ergab, dass Farley an einer Überdosis Kokain gestorben ist – begünstigt durch eine Herzarterienverkalkung.

Der Ex-Beatle Paul McCartney hingegen lebt bekanntlich bereits seit Jahrzehnten vegetarisch und trinkt wenig Alkohol – die Rede ist von lediglich einem Glas Wein pro Woche! Was ihn mit Farley verbindet, sind jedoch die Leidenschaft zum Quatschmachen und ein bemerkenswertes komisches Talent.

Unvergessen ist beispielsweise auch die “Carpool Karaoke”-Folge, in welcher Paul McCartney mit James Cordon unter anderem sein Elternhaus in Liverpool besucht – einfach herzerfrischend, stets grundpositiv und witzig!

Und auch seine Studio-Anekdoten am originalen Kontrabass, den Bassist Bill Black in den frühen Jahren seiner Zusammenarbeit mit Elvis Presley als Mitglied der Gruppe Blue Moon Boys gespielt hat, sind absolut sehenswert!

Wir wünschen “Sir Paul” noch lange beste Gesundheit und dass er seinen Humor niemals verliert!

Viel Spaß mit dem Clip!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du interessierst dich für Höfner Beatles-Bässe? Dann klicke hier:

Höfner H500/1 Artist Violin Bass

Höfner H500/1 Artist Violin Bass

Kundenbewertung:
(6)
Höfner Ignition VSB LH SE

Höfner Ignition VSB LH SE

Kundenbewertung:
(73)
Höfner HCT-500/1-SB Contemporary

Höfner HCT-500/1-SB Contemporary

Kundenbewertung:
(89)
Höfner Vintage 500/1 62 Mersey

Höfner Vintage 500/1 62 Mersey

Kundenbewertung:
(16)
Höfner Ignition SE

Höfner Ignition SE

Kundenbewertung:
(99)
Hot or Not
?
Screenshot aus dem unten verlinkten Video (Quelle: www.youtube.com/watch?v=jNBIyGxV7Ek)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – The Beatles: "Come Together"
Workshop

Manche Songs sind einfach zeitlos: Erlerne die legendäre Basslinie zum Beatles-Hit "Come Together" von Paul McCartney!

Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – The Beatles: "Come Together" Artikelbild

Unglaublich, aber wahr: "Abbey Road", jenes legendäre letzte Meisterwerk der Beatles, wird dieses Jahr 50 Jahre alt! Da die Musik der vier Pilzköpfe aus Liverpool derart zeitlos und allgegenwärtig ist, kommt einem diese Tatsache irgendwie fast surreal vor. Anlässlich des Jubiläums erschien vor wenigen Wochen eine neu gemischte und gemasterte Version in diversen Ausführungen. Auch ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und holte mir die Vinyl-Ausgabe. Und ich muss gestehen: Es ist nach wie vor ein erhebendes Gefühl, das berühmteste Cover der Welt in Großformat in den Händen zu halten.!

Höfner Ignition Cavern SE Violin Bass Test
Bass / Test

Der Violin-Bass von Höfner erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und wer auf Vintage-Sounds steht und den charaktervollen „Beatle-Bass“-Sound mag, bekommt mit dem Höfner Ignition Cavern SE einen günstigen Einstieg in die Welt der Violin-Bässe.

Höfner Ignition Cavern SE Violin Bass Test Artikelbild

Rund 55 Jahre nach seiner Vorstellung erfreut sich der Violin-Bass von Höfner nach wie vor großer Beliebtheit und wird von Tieftönern, die ein Faible für Vintage-Sounds haben, auf den Bühnen dieser Welt gerockt. Im Laufe der Jahrzehnte hat die deutsche Traditionsfirma bereits unzählige Versionen ihres populären "Beatle Bass" in unterschiedlichen Preisklassen auf den Markt gebracht.

Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – The Beatles: "Lady Madonna"
Workshop

Die Basslinie zum Beatles-Klassiker "Lady Madonna" ist ebenso simpel wie genial! Wir präsentieren euch den tollen Basslauf in diesem Workshop.

Die besten Bass Riffs in Noten und Tabs – The Beatles: "Lady Madonna" Artikelbild

Am 8. Dezember jährte sich zum 39ten Mal der Todestag von John Lennon, der zweifelsfrei eine der wichtigsten Protagonisten der modernen Musikgeschichte war und zusammen mit Paul McCartney, George Harrison und Ringo Star die Blaupause für die heutige Pop- und Rockmusik schrieb. Grund genug, heute Lennon mit einem kleinen Beatles-Bassklassiker zu würdigen! Der Song "Lady Madonna" erschien als Single im Jahre 1968 und stammt ‑ wie das Gros aller Songs der Beatles ‑ aus der Feder von Paul und John, wobei letzterer hier hauptsächlich an den Lyrics beteiligt war. Da dies natürlich eine Rubrik für Bassisten/innen ist, gerät John Lennon in der folgenden Analyse leider etwas in den Hintergrund. Aber ich denke, er wird dafür Verständnis haben!

Paul McCartney kündigt Cover-Album „McCartney III Imagined“ an
Gitarre / Feature

Paul McCartney denkt gar nicht daran still auf seiner letzten Album-Veröffentlichung „McCartney III“ sitzenzubleiben. Er kündigte nun ein Cover-Album mit Lieder der letzten Platte an.

Paul McCartney kündigt Cover-Album „McCartney III Imagined“ an Artikelbild

Paul McCartney veröffentlichte 2020 ein neues Studioalbum namens „McCartney III“ und schuf damit eine Fortsetzung zu seinen beiden Werken „McCartney“ (1970) und „McCartney II“ (1980). Um die Tracks der Platte lebendig zu halten, hat sich der britische Musiker zu einer weiteren Veröffentlichung entschieden. Diese wird Cover-Versionen enthalten und unter dem Titel „McCartney III Imagined“ am 16. April erscheinen.

Bonedo YouTube
  • Darkglass Microtubes Infinity - Sound Demo (no talking)
  • EBS Magni 502-210 - Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)