ANZEIGE

Drum Cover: Placebo – „Every You Every Me“

In diesem Drum Cover Workshop schauen wir uns die Grooves zu „Every You Every Me“ von Placebo an, der britischen Alternative Rock Band um Frontmann Brian Molko und Gitarrist Stefan Olsdal. Der Song erschien 1998 auf Placebos zweitem Album „Without You I’m Nothing“, mit dem die Band auf Platz 7 der UK Album Charts einstieg, Platin erreichte und schließlich den Transfer vom Indie-Geheimtipp zum weltweit bekannten Major-Rockact schaffte. 

Drum Cover: Placebo - Every You Every Me

Produziert wurde das Album von Steve Osborn, der zuvor bereits mit U2 im Studio war und später noch mit Künstlern wie Peter Gabriel, Elbow oder A-ha arbeiten sollte. Die Aufnahmen entstanden in Peter Gabriels Real World Studios im abgelegenen Wiltshire. Für das energetische Drumming des Albums ist Steve Hewitt verantwortlich, der von 1996 bis 2007 festes Mitglied bei Placebo war. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Placebo: „Every You Every Me“

Der Motorik-Beat von „Every You Every Me“ treibt den Vers an

Der Song wird mit dem energetischen Gitarrenriff eingeleitet, das schnell klarmacht, wohin die Reise geht: Achtel-Rock! Daraufhin steigt Steve Hewitt nach einem recht unaufgeregten Fill-in über die Toms mit Einsatz der Vocals mit einem treibenden Achtel-Beat ein. Dabei handelt es sich um den sogenannten Motorik-Beat, der durch Krautrock-Trommler wie Klaus Dinger (Kraftwerk, Neu!) oder Jaki Liebezeit (CAN) in den Siebzigern etabliert wurde und später als Blaupause für unzählige Künstler/-innen und Bands aus dem Electro- und Rockbereich diente. Auch bekannt als „Apache-Beat“ oder „Neu!-Beat“ handelt es sich hierbei um ein Beat-Pattern, bei dem alle Achtel-Zählzeiten bis auf „2“ und „4“ mit der Bassdrum gespielt werden. Das Resultat ist ein Beat, der einen treibenden, aber auch stoischen, monotonen Charakter hat.

„Every You Every Me“ Vers-Beat / Motorik-Beat (133 bpm)

„Every You Every Me“ Vers-Beat / Motorik-Beat (133 bpm)
Audio Samples
0:00
Vers Beat / Motorik-Beat

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Neu!: „Hallogallo“ (Drums: Klaus Dinger)

Der komplette erste Vers von „Every You Every Me“ inklusive der Fill-ins klingt dann folgendermaßen:

„Every You Every Me“ Vers (133 bpm)
„Every You Every Me“ Vers (133 bpm)
Audio Samples
0:00
Vers (mit Bass) Vers Vers Abschluss Fill-in (halbe Geschwindigkeit)

Im Chorus wechselt Steve auf Sechzehntel

Zum Chorus wechselt Steve dann auf ein Sechzehntel-Pattern (Hand to Hand gespielt) auf der Hi-Hat, die er nun auf den Achtel-Offbeats öffnet, was nochmals mehr Energie ins Spiel bringt. Das Bassdrum-Snare-Pattern bleibt dabei unverändert. Die Sechzehntel werden obendrein mit einem Schellenkranz unterstützt.  

„Every You Every Me“ Chorus (133 bpm)
„Every You Every Me“ Chorus (133 bpm)
Audio Samples
0:00
Chorus (mit Bass) Chorus Chorus Fill-in in Takt 4 (halbe Geschwindigkeit)

Hier seht ihr eine Live-Performance von „Every You Every Me“, ein Jahr nach Veröffentlichung des Albums „Without You I’m Nothing“. Man beachte Steves zusammengewürfeltes Drumset, bestehend aus einer Sonor-Bassdrum, Yamaha-Toms und einer Pearl-Snare:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Anhören und Nachspielen der Soundfiles. Bis zum nächsten Mal!Jonas

Weitere Folgen dieser Serie:
Drum Cover Songs für Schlagzeuger Artikelbild
Drum Cover Songs für Schlagzeuger

Dieser Workshop richtet sich an Drummer, die legendäre oder aktuelle Grooves nachspielen wollen. Wir haben eine ganze Palette Beats für euch zum Nachtrommeln aufbereitet!

02.09.2022
4,8 / 5
2
Hot or Not
?
Drum Cover: Placebo - Every You Every Me

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Quick check with the Mapex Comet Fusion Drum Kit
  • Mapex | Comet Fusion Drum Set | Sound Demo
  • Pearl | StaveCraft Ash Snare 14" x 6,5" | Sound Demo