Anzeige

10 Basis Drum-Grooves #6 – Reggae

Kaum ein Musikstil hat in den vergangenen Jahrzehnten weltweit eine solche Popularität erlangt wie der Reggae und seine stilistischen Verwandten. Bekanntester Vertreter dieses Genres ist zweifelsohne der legendäre Bob Marley, und auch wenn viele Trommler den Namen seines Drummers Carlton Barrett noch nicht gehört haben, war dieser doch für die Weiterentwicklung eines Beats verantwortlich, der heute im Repertoire keines ambitionierten Schlagzeugers fehlen darf. Gemeint ist der One Drop! Wie der funktioniert, erfahrt ihr hier im bonedo Crash-Kurs.

Bild: © Fotolia, Spectral-Design, Collage: bonedo.de
Bild: © Fotolia, Spectral-Design, Collage: bonedo.de

Inhalte

  1. Der Song
  2. Beginner-Tipp
  3. Profi-Tipp
  4. Verwendetes Equipment
  5. Play-Alongs zum Mitspielen


Aber warum heißt der eigentlich One Drop? Die Antwort ist einfach: im Gegensatz zu fast allen anderen Drumset-Grooves wird beim One Drop die Zählzeit Eins nicht mit der Bassdrum oder Snaredrum gespielt. Sie wird „gedroppt“, also fallen gelassen. Ich erinnere mich noch lebhaft an meine erste Begegnung mit Reggae am Drumset und insbesondere das Gefühl, einen Groove, der offenbar aus fast nichts besteht, trotzdem nicht hinzubekommen (der Song hieß übrigens „Out of Space“ von Max Romeo). Um euch diese Schmach zu ersparen, haben wir ein Song-Beispiel vorbereitet, welches ihr weiter unten natürlich auch wieder als Play-Along zum Selberspielen findet. 

Der Song

Der Song besteht aus zwei Teilen, welche sich vom Schlagzeug her kaum unterscheiden. In der typischen Reggae-Viertel-Zählweise, die übrigens doppelt so schnell wie gewohnt ist, wird jeweils auf der Zählzeit Drei ein Bassdrum-Schlag, kombiniert mit einem Rimclick, gespielt. Das, was wir normalerweise als Offbeats im Achtelraster zählen würden, liegt entsprechend auf den Zählzeiten Zwei und Vier, die typischerweise markiert werden durch die für Reggae so charakteristische Rhythmusgitarre, wie ihr sie auch in unserem Beispiel hört. Ich begleite den ersten Teil mit einer geschlossenen Hi-Hat auf den Viertelnoten.

Reggae Schlagzeug Groove "One Drop"
Erster und zweiter Groove, jeweils zweimal acht Takte:
Erster und zweiter Groove, jeweils zweimal acht Takte:

Während ich am Anfang spielerisch noch nicht auf die Rhythmik der Gitarre eingehe, um euch den Einstieg zu erleichtern, betone ich im zweiten Drumpart die Hi-Hat-Figur auf der Zwei und Vier. Alles andere bleibt gleich. Im Schlussteil kehre ich nun zu den unbetonten Hi-Hat-Schlägen zurück, alles andere bleibt auch hier wieder gleich. Achtet darauf, die Achtelnoten “geshuffelt” zu phrasieren. So klingt meine Version:

Audio Samples
0:00
Reggae Playalong mit Drums

Beginner-Tipp

Das wichtigste beim One Drop ist – wer hätte es geahnt? – tatsächlich die fehlende, schwere Eins. Davon hängt ab, ob man euren Beat sofort als Reggae erkennt, oder ob er als Standard Rock- oder Popgroove daher kommt. Das heißt aber nicht, dass die Eins unwichtig wäre, ganz im Gegenteil. Denn die bestimmt, wie bei allen anderen Musikrichtungen, wann was in der Musik passiert. Eine effektive Übung ist also stumpfes Mitzählen vom Beginn des Songs, damit ihr eine Referenz habt und euch sicher seid, dass ihr die „richtige“ Eins fühlt. Nach ein bisschen Training und praktischer Erfahrung durch das Spielen werdet ihr schnell sicherer und könnt einen Reggae Tune mit One Drop Groove genauso intuitiv begleiten wie ein Rockstück.

Profi-Tipp

Wenn ihr den Grund-Beat sicher spielen könnt, gibt es viele Erweiterungsmöglichkeiten in diesem doch eigentlich sehr übersichtlichen Rhythmus. Eine davon sind die kuriosen Fill-Ins, welche genretypisch oft gar keiner regelmäßigen Form folgen. Gerne gespielt werden kurze, explosive Kombinationen aus wenigen Schlägen, welche auf der Zählzeit Eins enden. Zum Beispiel ein Drag, gefolgt von einem sehr lauten Akzent auf der Snaredrum. Hier seht ihr ein paar dieser Fill-Ins ausnotiert:

Reggae Schlagzeug Groove "One Drop" plus Fill-ins
Reggae Fill-ins
Reggae Fill-ins

Verwendetes Equipment

Der klassische Reggae Sound ist das Gegenteil einer modernen, polierten Rock- oder Fusion-Produktion. Ein timbale-artiger, hallig hoher Snaresound wird kombiniert mit dumpfen Tom- und Bassdrum-Klängen. Entsprechend besteht das Reggae Klischee-Drumset auch aus resonanzfellfreien Toms und Bassdrums mit massiv abgeklebten Pinstripes, die der Empfehlung der Fellhersteller Hohn lachen, regelmäßig die Felle zu wechseln. Dazu gibt es (nicht selten ebenfalls abgeklebte) alte Avedis Zildjian Becken. Bei der Snare darf es gerne Metall sein, denn dieses Material unterstützt den hohen, knalligen Sound, der so gut zum Stil passt.
Wie so häufig kann man sich dem Wunschsound auch anders nähern, also habe ich meine 40 Euro Messing Piccolo Snare der Edelmarke Dixon ausgepackt, dazu eine Wahan Buche Bassdrum in 20×17 Zoll sowie Wahan Acryl Toms in 10×7 und 14×13 Zoll, alles stark gedämpft. Eine alte Sabian Hand Hammered Hi-Hat in 14 Zoll, sowie ein Bosphorus Samba Ride in 22 Zoll haben sich ebenfalls als passend herausgestellt.
Ein schöne DVD zum Thema hat übrigens Gil Sharone gemacht. Sie heißt „Wicked Beats“, beinhaltet massenhaft Grooves und bereitet auch die Geschichte des Reggae anschaulich auf.
Ich wünsche euch viel Spaß beim „Droppen“ der Eins!

Hier geht es zur Workshop-Startseite

Play-Alongs zum Mitspielen

Jetzt könnt ihr euch selbst am Play-Along versuchen, in der zweiten Version hört ihr lediglich einen Einzähler, während die dritte Variante einen durchgehenden Clicktrack besitzt.

Audio Samples
0:00
Reggae – komplett mit Drums Reggae – ohne Click Reggae – mit Click

Weitere interessante Inhalte für Drummer:

5 Grooves, die jeder Schlagzeuger kennen sollte
5 Fill-Ins, die jeder Schlagzeuger kennen sollte
Schlagzeug Aufbau-Workshop – so stellst du dein Drumset richtig auf
Effektives Schlagzeug Üben – so geht’s 
Songs richtig Einzählen lernen
Vergleichstest und Kaufberatung Akustische Schlagzeuge der Einsteiger- und Mittelklasse

Weitere Reggae Grooves am Schlagzeug lernen:

Schaut euch den Workshop von Uwe Breunig zum Thema an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Folgen dieser Serie:

Hot or Not
?
Bild: © Fotolia, Spectral-Design, Collage: bonedo.de

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Max Gebhardt

Kommentieren
Profilbild von Frank

Frank sagt:

#1 - 16.06.2019 um 08:46 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Moin, zitat:im Gegensatz zu fast allen anderen Drumset-Grooves wird beim One Drop
die Zählzeit Eins nicht mit der Bassdrum oder Snaredrum gespielt.
So ein Schwachsinn.Immer wieder höre ich das die Zählzeiten im One Drop auf 2 und 4 oder 3 sind.Laut One Drop Drumming Buch(Carlton Barrett) gibt es Hunderte Bsp.wo die 1 mit Hi Hat und sogar mit Bassdrum gespielt wird!!!! und ich meine keinen Stepper.

    Profilbild von bonedo Chris

    bonedo Chris sagt:

    #1.1 - 16.06.2019 um 11:34 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Frank, dir ist sicher nicht entgangen, dass es sich bei dem Workshop um einen Einsteiger Kurs handelt? Und da ist nun mal die BD beim One Drop im Basis-Pattern nur auf Zählzeit drei. Bring doch mal ein paar konkrete Songs als Beispiele? Hunderte Bsp. ist als Aussage ein bisschen mager. Gruß Chris

    +1
Profilbild von frank

frank sagt:

#2 - 16.06.2019 um 14:07 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo
90% aller songs von
eek-a-mouse höre ich die Bassdrum auf 1.
bei yollwmann ebenso.
Black Uhuru auch sehr viele Songs.
Gregory Isaac.
Mickey Dread sowieso.
usw usw.und hier noch der Nachweis
One Drop Drumming im Stil von Carlton Barrett
von Dengue Felix
Seite 9 -----Aufg.5
Seite 12----Aufg.C und E u.F
Seite 14------auf.A1
Seite 15 Aufg.B
Seite 16 Aufg.B
Das Buch hat 64 Seiten und jede aufgabe behinhaltet ca,1-10 versch.Groove Varianten..habe jetzt keine Lust alles aufzuschreiben.
Ich glaube das sind genung Nachweise,und bitte jetzt nicht fragen welche songs
Von Mickey Dread etc...Wer was über Reggae schreibt,sollte sich auskennen.
Übrignes schon mal was von Sly dunbar gehört das ist ja wohl der grösste Beweisund hat u.a auch mal bei Blck Uhuru mitgewirkt.
Also Hi hat Bassdrum eins,....hi hat" und"betonen... 2 die Snare drum,
Ganz normaler straight eights.Geilster Reggae Groove.
Kann man auch als Viertel zählen.
oder standard offbeat
Nur Bassdrum auf 1 hi hat auf Zählzeit "und" snare auf 2.
dieses Musiker Polizisten gerede geht mir echt auf dem....Nur die 3 oder es ist kein Reggae,das ist richtig, das ist falsch,Bullshit!!!
Spiele ein Hick-Hack Sound als ob man ein Schluck auf hätte, Groove es schön fühle es und man ist im Reggae Modus!!!
Spiele gerade de zu Dr Ring Dings Songs. Die 1 auf Bassdrum passt perfekt.
Ich erinnere auch an die Roots-Rockers -Stepper Phase aller Jacob miller.
und jetzt lasse ichs mal gut sein.
Alles nicht böse gemeint und auch nicht Arrogant,nur wegen euch habe ich ein halbes Jahr kopf zerbrechen gehabt!!!mit euren 2 und 4 oder 3 und hallf time....
Also Herliche Grüsse(ernstgemient)

Profilbild von franky

franky sagt:

#3 - 16.06.2019 um 14:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Ich entschuldige mich ebenso für meine Tippfehler(.Habe ich eben erst gemerkt.)
Ich hoffe es bleibt trotzdem gut lesbar:)

Profilbild von Uwe

Uwe sagt:

#4 - 20.06.2019 um 06:28 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Guten Tag.Wenn es nur um Bassdrum und Snare geht,ein Schlag gedroppt wird und dabei die Hi Hat laufen lässt(Viertel,Achtel) ist es definitiv nur 2 und 4 oder auf 3 je nach Zählweise.Da bleibt die Eins weg.Allerdings wird die Hi hat
oft ternär ,Triolisch gespielt und die Eins wird Akzentuiert.Das ist schon ein Widerspruch.Es können auch Snare,Bassdrum Patterns gespielt werden
und da kann sich schon mal die Bassdrum und snare auf die Eins verlaufen.
Somit ist beides richtig.Vielleicht gelingt es den Bonedo Drummern solche Sachen ausführlicher zu erklären um missverständinsse zu vermeiden.

    Profilbild von bonedo Chris

    bonedo Chris sagt:

    #4.1 - 21.06.2019 um 12:47 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Hallo Uwe, danke für deinen Kommentar. Wir werden mal in der Redaktion besprechen, ob sich ein umfangreicherer Workshop zum Thema anbietet. Zum kostenlosen Play-Along dieses Crash-Kurs-Workshops lassen sich ja auch alle möglichen One Drop-Variationen trommeln und üben. Schöne Grüße Chris

Profilbild von Jimmy

Jimmy sagt:

#5 - 12.07.2019 um 13:27 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Hallo,ich mische mal mit.Kann es sein das hier ein normaler Reggae Groove
mit einem One drop verwechselt wird?.Ich beschäftige mich auch seit kurzem mit
Reggae Drums.Leider bin ich viel zu sehr Toasbrot um alles zu verstehen.
Meine frage wäre:
Wenn ich 1 ue 2 ue 3 ue 4 ue.oder 1u 2u 3u 4u alle genannten Zahlen und Buchstaben auf der Hi hat Anschlage und ich spiele auf 3 Bass/Snare gleichzeitig habe ich ein one drop rischtisch oder?
Aber was ist wenn ich die Bassdrum auf 2 ,,die Snare auf 4 spiele,habe ich kein One drop oder liege ich da falsch,Es ist ja ein ReggaeRhytmus,oder????aber wie nennt sich dann dieser Beat.???
und jetzt mache ich ein schwenker.
Fill in Bsp:2
Da spielt doch Chris auch die Snare uns Hi-hat auf eins.
Auf Youtube habe ich bei einer Drumlesson gesehen das dieser Beat nicht
als Fill in sondern als normaler Reegae Groove gespielt wurde.Da sind wir wieder bei der Eins.Das verstehe ich jetzt auch nicht.Der Drummer meinte auch das die Eins gezählt und nicht gespielt wird.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Reggae-Bassist Robbie Shakespeare stirbt mit 68 Jahren

Bass / Feature

Kaum ein Musiker hat den Reggae - und nicht nur den - derart nachhaltig geprägt wie Robbie Shakespeare. Nun ist der Bassist der "Riddim Twins" alias "Sly & Robbie" am 8. Dezember in Florida verstorben.

Reggae-Bassist Robbie Shakespeare stirbt mit 68 Jahren Artikelbild

Kaum ein Musiker hat den Reggae derart nachhaltig geprägt wie Robbie Shakespeare - so nachhaltig, dass sich sein Schaffen auch massiv auf andere Stile ausgewirkt hat. Robbie Shakespeare, der Bassist des weltbekannten Rhythmus- und Produzentengespanns Sly & Robbie, arbeitete mit Reggae Stars wie Peter Tosh oder Black Uhuru, aber auch mit Pop- und Rockgrößen wie Bob Dylan, Joe Cocker, Mick Jagger, Grace Jones, Sinead O'Connor oder Cindy Lauper. Am 8. Dezember ist Robbie Shakespeare im Alter von 68 Jahren im US-Bundesstaat Florida verstorben.

Schlagzeug-Workshop: Odd Meter Grooves / ungerade Metren

Workshop

Anhand verschiedener berühmter Beispiele wie Sting’s „Seven Days“ oder Pink Floyd’s „Money“ zeigen wir euch verschiedene Odd Meter Grooves und erklären euch, wie ihr daraus eure eigenen „krummen“ Grooves und Fill-ins kreieren könnt.

Schlagzeug-Workshop: Odd Meter Grooves / ungerade Metren Artikelbild

In diesem Workshop kümmern wir uns um Grooves, die sich abseits der bewährten Vierviertel- oder Dreivierteltakte bewegen. Anhand verschiedener berühmter Beispiele wie Sting’s „Seven Days“ oder Pink Floyd’s „Money“ zeigen wir euch verschiedene Odd Meter Grooves und erklären euch, wie ihr sie zählen und eure eigenen „krummen“ Grooves und Fill-ins kreieren könnt.

EFNOTE stellt 5X-E-Drumset auf Basis des EFNOTE 5 vor

Drums / News

Der japanische Hersteller EFNOTE erweitert sein Angebot um das 5X-Modell, welches das bekannte 5er-Modell um einige Komponenten erweitert.

EFNOTE stellt 5X-E-Drumset auf Basis des EFNOTE 5 vor Artikelbild

Auf der Basis des EFNOTE 5 stellt der japanische Hersteller nun das 5X-Modell mit einigen zusätzlichen Komponenten vor. Dies sind ein zweites Floortom, ein weiteres Crash sowie ein doppelstrebiger Galgenbeckenständer. Somit verfügt das EFNOTE 5X über eine 16"x12" Bassdrum, eine 12"x5" Snare, 10"x7", 12"x12" und 13"x13" Toms, eine 14" Hi-Hat, zwei 16" Crashes, ein 8" Splash und ein 18" Ride. Die Trommeln bestehen aus sechslagigen Birkenholzkesseln und sehen einem akustischen Drumkit damit zum Verwechseln ähnlich. Alle Stative sind doppelstrebig konstruiert und somit äußerst standfest. Das Modul verfügt über ein Touchscreen und bietet eine hervorragende, auf Multilayer Samples basierende Klangqualität sowie zahlreiche Editing- und Routingfunktionen. Der UVP für das EFNOTE 5X beträgt 4.179,00 EURO. Weitere infos unter ef-note.com.

Bonedo YouTube
  • Prologix Practice Pads | Sound Demo (No Talking)
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo